WhatsApp und die DSGVO

Hält sich WhatsApp an die DSGVO?

Seit dem Mai 2018 fragt WhatsApp die Nutzer freundlicher Weise ob sie damit einverstanden sind das die Daten an Dritte (wie Facebook) weitergeleitet werden- Stimmt man dem nicht zu – dann kann man WhatsApp nicht mehr verwenden – also stimmen alle Nutzer den Datenschutzbstimmungen zu – (in der Regel= sich ohne mit dessen Inhalt überhaupt Ernsthaft zu beschäftigen. Okay ist gibt immer noch Zwei Millarden positibe Gründe für die Verwendung von WhatsApp – die Anzahl der Nutzer und die einfache Erreichbarkeit dieser über die Verwendung der beliebten App. Ich bin gespannt ob das Schalten von Werbung der Beliebtheit der App in Zukunft ähnlich schaden wird wie Facebook.

Aber zurück zu WhatsApp und Datenschutz – nun hat WhatsApp meine Einwilligung und darf alles mit meinen persönlichen Daten machen, diese auch an Dritte weitergeben – so weit zu gut – es gibt ja noch das Recht zum Widerspruch – einfach die Nutzung meiner persönlichen Daten widerrufen – meine Einwilligung zurückziehen.

Das ist nach DSGVO jederzeit erlaubt und der Anbieter muss sich daran halten. Also einfach den Zweck der Datenweitergabe widerrufen und um Auskunft beten, welche Daten von einem verwendet werden und welche Daten nun noch an Dritte weitergeleitet werden.

Interessant die Antwort – siehe Artikel auf www.golem.de zu WhatsApp und der DSGVO vom 19.11.2018.

 

Also geht WhatsApp nun anständig mit meinen Daten um?

Wohl kaum – versuchen sie mal Widerspruch gegen die Datenweitergabe an Dritte einzulegen. Das wird ihnen nur schwierig gelingen – aber ich wäre auf die Antwort gespannt. Golem.de hat versucht das ganze mal durchzuführen. Anbei ein Bericht von Golem.de

https://www.golem.de/news/trotz-dsgvo-whatsapp-ignoriert-widersprueche-zu-datenweitergabe-1811-137742.html

 

Wie kann ich meiner Nutzung wiedersprechen?

 

Anbei ein Link zu WhatsApp – hierdrüber könnt ihr einen Wiederspruch zur Datenverarbeitung personenbezogener Daten einlegen – aber das ist nicht einfach.

https://faq.whatsapp.com/en/general/26000153/?lang=de

 

Zitat:

Wie kann ich Widerspruch einlegen?

Wenn du in der Europäischen Region lebst, kannst du gegen die Verarbeitung deiner persönlichen Daten unter dieser E-Mail-Adresse Widerspruch einlegen. Gib alle unten aufgeführten Informationen an, damit wir deine Anfrage prüfen können.

  • Vollständiger Name
  • E-Mail-Adresse
  • WhatsApp Telefonnummer
  • Land, in dem du lebst
  • Identitätsnachweis, der mit deiner WhatsApp Nummer übereinstimmt (z. B. Kopie des von der Regierung ausgestellten Ausweises mit dem Namen, der deiner Telefonrechnung entspricht)
  • Gegen welche Datenverarbeitungsaktivität(en) möchtest du Widerspruch einlegen?
  • Bitte erläutere, welche Auswirkungen diese Verarbeitung für dich hat. Welche Rechte und Freiheiten werden deiner Meinung nach durch die Verarbeitung beeinträchtigt und warum?
  • Stelle uns bitte alle weiteren Informationen zur Verfügung, die uns deiner Meinung nach dabei helfen, deinen Widerspruch zur prüfen.

Unter Umständen bitten wir dich um weitere Informationen, wenn deine Anfrage unvollständig ist.

 

Robinsonliste – Widerspruch zum Direktmarketing

Robinsonliste

Quelle: https://www.datenschutz.bremen.de/datenschutztipps/orientierungshilfen_und_handlungshilfen/robinsonliste-3805

Der Weg über den Widerspruch in jedem Einzelfall der Direktwerbung ist äußerst umständlich. Deshalb hat sich der Deutsche Direkt-Marketing-Verband (DDV) die Robinson-Liste einfallen lassen. Zweck dieser Liste ist es, den Wunsch von Verbraucherinnen und Verbrauchern, weniger adressierte Werbung zu erhalten, soweit wie möglich zu erfüllen. Die Robinson-Liste wird sowohl Mitgliedern als auch Nichtmitgliedern des DDV zum Abgleich angeboten.

Das Problem mit der Robinson-Liste besteht darin, dass nicht alle mit Adressen handelnden Unternehmen, sondern nur ca. 40 % davon dem DDV angeschlossen sind. Die Liste wird auch nur viermal im Jahr aktualisiert. Die Daten bleiben für fünf Jahre gespeichert. Selbst wenn der Adressenhändler dem Direktmarketing-Verband angehört, kann es vorkommen, dass Ihre Adresse für Werbezwecke genutzt wird, weil der Aufwand und die Kosten für den Abgleich mit der Robinson-Liste gescheut wurden.

Wenn Sie sich auf diese „Robinson-Liste“ setzen lassen wollen, so verwenden Sie das entsprechende

Quelle: https://www.datenschutz.bremen.de/sixcms/media.php/13/robinsonliste.rtf

Haben Sie Beschwerden wegen aggressiver, belästigender und Ihnen unzulässig erscheinender Werbung, so können Sie Verbraucherzentralen in Bremen und Bremerhaven wenden.

Verbraucherzentrale Bremen e. V.
Altenweg 4
28195 Bremen
Tel.: 0421/160 777
Fax: 0421/160 77 80

Verbraucherzentrale Bremerhaven e. V.
Barkhausen Str. 16
27568 Bremerhaven
Tel.: 0471/261 94
Fax: 0471/20 70 00

Speziell mit der Problematik des Adressenhandels beschäftigt sich bundesweit im Auftrag des Verbandes der Verbraucherschutzorganisationen der

Verbraucherschutzverein
Lützowstr. 33-36
10785 Berlin
Tel.: 030/254 907 22

 

Das Verfahrensverzeichnis der Tätigkeiten (VVT)

Was ist ein Verfahrensverzeichnis der Tätigkeiten (kurz VVT)?

Ein solches Verzeichnis dokumentiert die Verfahren der Datenverarbeitung. Es gibt ein internes und ein öffentliches. Letzteres muss nach § 4g Abs. 2 BDSG jedem, der es beantragt, durch den Datenschutzbeauftragten verfügbar gemacht werden.

Kopplungsverbot und Inkassounternehmen

Kopplungsverbot
Anbieter dürfen Sie nicht zu einer Einwilligung in die Verarbeitung von Daten zwingen, wenn diese nicht für die Erfüllung des Vertrages erforderlich ist. Sie sollen eine echte Wahl haben und keinem Druck oder Zwang unterworfen sein, der Datenverarbeitung zuzustimmen. Wie dieses Kopplungsverbot in der Praxis genau gehandhabt wird, muss sich allerdings erst noch zeigen. Muss etwa ein Verbraucher in einem Online-Shop seine Einwilligung in die Verwendung seiner Daten zu Werbezwecken erteilen, um den Kauf abzuschließen, so dürfte die Einwilligung nicht freiwillig und somit unwirksam sein.

NAV wird Dynamics 365 (OnPremise) – Projekt Green

NAV 2018 Release steht kurz bevor (geplant 02.12.2018).

Danach wird es kein neues NAV mehr geben. NAVISION oder NAV ist damit auf keinen Fall beerdigt, ganz im Gegenteil. NAV hat sich durchgesetzt und im Untergrund von Dynamics 365 liegt in Zukunft NAV (ehemals NAVISION). Das heisst der Release Herbst 2018 für NAV 2018 R2 – wird kommen und dann heisst das selbe Produkt was wir kennen Dynamics 365 (OnPremise). Der Sourcecode zwischen der Cloudvariante und der OnPremise Lösung wird identisch sein.

Wir finden das sind eindeutig gute Neuigkeiten und Microsoft stellt NAV damit auf die richtigen Beine für die Zukunft.

Auch die Erweiterungen am SQL Server für die Datenhaltung, Mandantenfähigkeit usw. sind genau die Punkte gewesen die wir damals als „altmodisch“ bemängelt haben. Microsoft hat sein Produkt kontinuierlich verbessert.

Alle Neuerungen wurden durch Microsoft konsequent mit Visual Studio entwickelt.

Microsoft hat das gesamte Datenbankmodel entsprechend angepasst, um die Basis Plattform für die Zukunft zu gestalten.

Was mal als Projekt Green gestartet hat nähert sich (Herbst 2018) mit dem Release von NAV 2018 R2 (es wird dann nur noch Dynamics 365) heissen den Ende.

Ein ERP System, eine Datenbank für tausend Mandanten ist damit möglich. Der SQL Server bietet dennoch uneingeschränkte Performance.

Das Produkt ist für die Cloud bereit und es ist gleichzeitig jederzeit weiterhin als OnPremise Variante einsetzbar.

Das Video von LeBit Software & Consulting GmbH zeigt sehr aufschlussreich die Produktentwicklung und Roadmap von Microsoft.

Wir wünschen Euch viel Spaß und sagen – mit NAV seid ihr in Sachen Zukunft genau richtig unterwegs.

Partnerlösungen, die Klassische Programmierung .FOB Objekte werden, weiter unterstützt, allerdings sind alle neuen Module und Features von vornherein mit den Neuen Programiermechaniken erstellt wurden.

Wir empfehlen von vorn herein bei der NAV Einführung darauf zu achten, die neue Denkweise zu unterstützen. Sein Produkt Upgradfähig halten, damit auch die monatlichen CU (Updates) eingespielt werden können. So wird in Zukunft ein teure Versionsmigration vermieden.

Viel Spaß beim Video

Euer Kim

Wie installiere ich ein Kumulativ Update für Microsoft Dynamics NAV 2017

Heute nehmen wir uns der Frage an: „Wie installiere ich ein Kumulativ Update für Microsoft Dynamics NAV 2017?“

Quelle:
https://support.microsoft.com/de-de/help/3204818/how-to-install-a-microsoft-dynamics-nav-2017-cumulative-update

Installieren Sie die kumulative Update-Dateien

ANWENDUNG

Ordner für die Anwendung enthält die folgenden Dateien:•AccumulatedChangeLog. . .txt
•Changelog. . .txt
•CUObjects. . < Build Nr. >.fob
•Objekte. < Gebietsschema >. Objekte. < Gebietsschema >. < Build Nr. >.txt
Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Anwendungsdateien zu installieren:•Unveränderte Datenbanken:1.Importieren Sie die CUObjects. < Gebietsschema >. < Nr. erstellen >.fob-Datei in eine unveränderte 2017 für Microsoft Dynamics NAV-Datenbank.
2.Ersetzen Sie die vorhandenen Objekte in der Datenbank mit dem kumulativen Update.

Weitere Informationen finden Sie unter wie: Objekte importieren.

•Geänderte Datenbanken oder lokalen Datenbanken für die lokalen kumulativen Updates nicht freigegeben werden:1.Importieren Sie die CUObjects. < Gebietsschema >. < Nr. erstellen >.fob-Datei in das Arbeitsblatt importieren -Fenster in der geänderten Datenbank.

Weitere Informationen finden Sie im Arbeitsblatt importieren.
2.Ersetzen Sie die Objekte in der Datenbank nicht geändert.
3.Verwenden Sie die CUObjects. < Gebietsschema >. < Nr. erstellen >.txt-Datei vergleichen und Zusammenführen das kumulative Update Objekte die Objekte in der Datenbank geändert wurden.
Alternativ können Sie das Changelog. < Gebietsschema >. < Nr. erstellen >.txt-Datei manuell Änderungen auf die Objekte in der Datenbank angewendet.

Hinweis Wenn eine Tabelle das kumulative Update ein neues Feld wurde dieselbe Tabelle in der Datenbank geändert wurde, können die Zusammenführen: vorhandene <-neue oder Zusammenführen: neu <-vorhandenen Optionen im Fenster Importieren auf die neuen Felder importieren. Weitere Informationen finden Sie unter Optionen für das Zusammenführen von Objekten. Hinweis zu rechtlichen Features Ist das Lizenz-Update für eine behördliche können Kunden eine aktualisierte Lizenz von CustomerSource und Partner können ihre Kunden aktualisierte Lizenz Stimme. Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel How To:•Kunden: wie Sie eine Lizenz für Microsoft Dynamics NAV über CustomerSource downloaden •Partner: eine Lizenz für Microsoft Dynamics NAV Customer Stimme herunterladen PLATTFORM

Die Plattform Microsoft Dynamics NAV definieren die folgenden Komponenten:•Microsoft Dynamics NAV-WebClient
•Microsoft Dynamics NAV Windows-Clients
•Microsoft Dynamics NAV Service-Tier
Die Plattform Microsoft Dynamics NAV kann von den folgenden Methoden installiert werden:•Verwenden Sie das Installationsprogramm•Deinstallieren Sie aktuelle Client oder server
•Öffnen Sie den DVD-Ordner und führen Sie setup.exe
•Verbinden mit der Datenbank
Hinweis Dies ist eine empfohlene Methode Installationen unterschiedliche verfügt. Updates der Stx-Etx können beispielsweise nicht in einem lokalisierten oder mehrsprachige enthalten.
•Patch manuell für die Plattform Microsoft Dynamics NAV•Siehe Abschnitt manuelle Patchen Prozess

•Verwenden Sie die ClickOnceInstaller (Webclient und Windows-Client)•Weitere Informationen finden Sie unter Bereitstellen von Microsoft Dynamics NAV mithilfe von ClickOnce

Kumulative Updates für Microsoft Dynamics NAV-Plattform werden als einzelne Dateien zur Verfügung gestellt. Um ein kumulatives Update für Microsoft Dynamics NAV zu installieren, müssen Sie die vorhandenen Microsoft Dynamics NAV-Installationsdateien mit den kumulativen Update-Dateien ersetzen. Dazu führen Sie die Schritte in den Abschnitten automatische kopieren und manuelle Patchen.
Automatisiert kopieren

Schritt 1: Herunterladen und Un-Pack den DVD.zip Sie heruntergeladen
Heruntergeladene Paket ist ein komprimierter DVD-Ordner. Un-Pack-Ordner mit der rechten Maustaste auf die Datei, und wählen Sie alle extrahieren.

Schritt 2: Importieren der Kopie UpdateFilesToBatchDirectory.ps1 Modul

Importieren das Modul „wie besehen“ erhalten automatisiert Sie für die folgende Verzeichnisstruktur mit DVD als Basisverzeichnis:•MDE
•BPA
•HelpServer
•NST\Add-ins
•OUTLOOK
•RTC\Add-ins
•UpgradeToolKit
•WEBCLIENT
•WindowsPowerShellScripts
Vor dem Importieren können Sie das Modul an Ihre Bedürfnisse zu Eingabe- und Verzeichnisse ändern.1.Öffnen Sie Windows PowerShell oder Microsoft Dynamics NAV 2017 Verwaltungsshell als Administrator.
2.Führen Sie den Befehl Import-Module DIRECTORY\Copy-UpdateFilesToBatchDirectory.ps1 .
3.Führen Sie die Kopieren-UpdateFilesToBatchDirectory – DvdDirectory DVDDIRECTORY – BatchDirectory BATCHDIRECTORY , DVDDIRECTORY ist der Ort entpackt die DVD aus dem Update, und BATCHDIRECTORY ist der Speicherort für Dateien kopiert werden.
Der Vorgang dauert einige Minuten. Abschluss, müssen Sie die gleiche Struktur wie Sie zuvor in der für BATCHDIRECTORY angegebene Pfad befindet.
Manuelle Patchen Prozess

Schritt 1: Ersetzen Sie die Dateien in Microsoft Dynamics NAV Server-Installation
Ersetzen Sie in der Installation von Microsoft Dynamics NAV Server Dateien durch das kumulative Update-Dateien. Dies umfasst die *.etx *.stx und andere Dateien in den entsprechenden Sprachen. Die aktuellen *.config-Dateien *.config-Dateien aus dem kumulativen Update auch zusammenführen.

Ersetzen Sie die vorhandenen Microsoft Dynamics NAV-Dateien gehen Sie folgendermaßen vor:1.Beenden Sie Microsoft Dynamics NAV Server.
2.Kopieren Sie die Dateien im Ordner DVD\ServiceTier\program c:\Programme\Microsoft Dynamics NAV\ < 100 > \Service\ von DVD, die Sie heruntergeladen haben.
3.Fügen Sie Dateien in Microsoft Dynamics NAV Server-Installationsverzeichnis. Microsoft Dynamics NAV Server ist in der Regel im folgenden Verzeichnis installiert:
C:\Programme\Microsoft c:\Programme\Microsoft Dynamics NAV\ < 100 > \Service

4.Wählen Sie Ja , Dateien im Verzeichnis zu überschreiben.
5.Starten Sie Microsoft Dynamics NAV Server-Dienst.

Schritt 2: Ersetzen Sie die Dateien in Microsoft Dynamics NAV Windows-Client-Installation
Ersetzen Sie in Microsoft Dynamics NAV Windows-Client-Installation Dateien durch das kumulative Update-Dateien. Dies umfasst die *.etx *.stx und andere Dateien in den entsprechenden Sprachen. Die aktuellen *.config-Dateien *.config-Dateien aus dem kumulativen Update auch zusammenführen.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um diese Dateien zu ersetzen:
1.Schließen Sie Microsoft Dynamics NAV Windows-Client.
2.Kopieren Sie die Dateien im Ordner DVD\RoleTailoredClient\program c:\Programme\Microsoft Dynamics NAV\ < 100 > \RoleTailored Client\ von DVD, die Sie heruntergeladen haben.
3.Fügen Sie die Dateien in das Installationsverzeichnis des Microsoft Dynamics NAV Windows-Client. Microsoft Dynamics NAV Windows-Client ist in der Regel im folgenden Verzeichnis installiert:
C:\Program Files (x64) \Microsoft Dynamics NAV\ < 100 > \RoleTailored Client

4.Wählen Sie Ja , Dateien im Verzeichnis zu überschreiben.
Hinweis Die Schritte müssen für jede Microsoft Dynamics NAV Windows-Client stehen.
Schritt 3: Ersetzen Sie die Dateien in Microsoft Dynamics NAV Web Client-installation
Wenn Sie die Microsoft Dynamics NAV-Webclients installiert haben, ersetzen Sie Dateien durch kumulative Update-Dateien.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um diese Dateien zu ersetzen:
1.Schließen Sie Microsoft Dynamics NAV-Webclients.
2.Wenn Sie nicht den automatischen Kopiervorgang mithilfe dann kopieren Sie die Dateien im Ordner DVD\WebClient\Microsoft Dynamics NAV\ < 100 > \Web Client von DVD, die Sie heruntergeladen haben.
3.Fügen Sie Dateien in Microsoft Dynamics NAV Web Client-Installationsverzeichnis. Microsoft Dynamics NAV-Webclients wird in der Regel im folgenden Verzeichnis installiert:
C:\Programme\Microsoft c:\Programme\Microsoft Dynamics NAV\ < 100 > \Web Client

4.Wählen Sie Ja , Dateien im Verzeichnis zu überschreiben.
Hinweis Die Schritte müssen für jede Microsoft Dynamics NAV-Webclients folgen.
Schritt 4: Ersetzen Sie die Dateien in der Installation von Microsoft Office Outlook-Integration
Wenn Sie Microsoft Office Outlook-Integration installiert haben, ersetzen Sie Dateien in der Installation von Microsoft Office Outlook-Integration durch die kumulative Update-Dateien.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Dateien zu ersetzen:
1.Wenn Sie nicht den automatischen Kopiervorgang mithilfe dann in DVD\Outlook\program c:\Programme\Microsoft Dynamics NAV\ < 100 > \OutlookAddin\ DateienOrdner die DVD, die Sie heruntergeladen haben.
2.Fügen Sie Dateien in Microsoft Office Outlook Integration Directory. Microsoft Office Outlook-Integration wird in der Regel im folgenden Verzeichnis installiert:
C:\Programme\Gemeinsame Dateien (x64) \Microsoft Office\Office xx
Hinweis Xx steht die Version von Microsoft Office, die Sie installiert haben.
3.Wählen Sie Ja zum Überschreiben von Dateien im Installationsverzeichnis.
4.Kopieren Sie die folgende Datei aus der heruntergeladenen Dateien:
Microsoft.Dynamics.NAV.OLSync.NAVSyncAddIn.dll

5.Fügen Sie die Datei in die Sprachordner im Verzeichnis Microsoft Office Outlook-Integration. Sprachordner werden in den folgenden Verzeichnissen installiert:
C:\Programme\Gemeinsame Dateien (x64) \Microsoft Office\Office\Xx-XX
Hinweis Xx-XX steht die Sprachversion z. B. En-US.

Schritt 5: Ersetzen Sie die Dateien in der Installation von Microsoft Dynamics NAV Automated Data Capture System (ADCS)
Wenn Sie Automated Data Capture System (ADCS) installiert haben, ersetzen Sie Dateien in der Installation Datenerfassung durch kumulative Update-Dateien.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Dateien zu ersetzen:1.Wenn Sie nicht den automatischen Kopiervorgang mithilfe dann kopieren Sie die Dateien im Ordner DVD\ADCS\program c:\Programme\Microsoft Dynamics NAV\ < 100 > \Automated Data Capture System\ von DVD, die Sie heruntergeladen haben.
2.Fügen Sie Dateien in das Installationsverzeichnis Datenerfassung. Daten erfassen Automation wird in der Regel im folgenden Verzeichnis installiert:
C:\Programme\Microsoft (x64) Dateien \Microsoft Dynamics NAV\ < 100 > \Automated Datenerfassung

3.Wählen Sie Ja , Dateien im Verzeichnis zu überschreiben.

Softwarebescheinigungen für Microsoft Dynamics NAV (Deutschland)

Softwarebescheinigung für Microsoft Dynamics NAV (Deutschland)

Ob euer Fibu System auch wirklich konform arbeitet könnt ihr hier eurem Wirtschaftsprüfer/Steuerberater etc. nachweisen.

Die Prüfungsberichte für verschiedene Versionen von Microsoft Dynamics NAV können jeweils als PDF -Datei direkt von der BDO Deutsche Warentreuhand AG bezogen werden.

https://mbs.microsoft.com/customersource/Germany/NAV/learning/documentation/how-to-articles/SoftwarebescheinigungNAVDE

URL bei BDO
http://anwendungen.bdo.de/jsp/oeffentlicheprojekte/navision/

Original:
Für die Version 3.56 A finden Sie die Softwarebescheinigung hier:
Prüfbericht Version 3.56A

Die Kurzfassung für die Version 3.56 A können Sie hier herunterladen:
Kurzfassung Version 3.56 A
http://anwendungen.bdo.de/jsp/oeffentlicheprojekte/navision/index.jsp?Bericht=3&ID=LsP78J2M

Unter diesem Link können Sie die Softwarebescheinigung für die Version 2.01 herunterladen:
Prüfbericht Version 2.01

Hier finden Sie die Softwarebescheinigung für die Version 3.01:
Prüfbericht Version 3.01

Hier die Softwarebescheinigung für die Version 4.0:
Prüfbericht Version 4.0

Unter diesem Link können Sie die Softwarebescheinigung für die Version 5.0 herunterladen:
Prüfbericht Version 5.0

Für die Version NAV 2009 können Sie die Softwarebescheinigung hier herunterladen:
Prüfbericht Version NAV 2009

Für die Version NAV 2013 können Sie die Softwarebescheinigung hier herunterladen:
Prüfbericht Version NAV 2013

Für die Version NAV 2015 können Sie die Softwarebescheinigung hier herunterladen:

Prüfbericht Version NAV 2​015

Für die Version NAV 2016 können Sie die Softwarebescheinigung hier herunterladen:

Prüfbericht Version ​​NAV 2016​​
URL: Prüfbericht Version NAV 2017

URL: https://www.bdo.de/de-de/bericht-microsoft-ireland-research

Gruß,
Kim